Ausflug in die Shimba Hills National Reserve Kenia

Auf dem Rückweg von Ziwani, in Tsavos Westen, an die Südküste nach Diani Beach haben wir einen direkten Abstecher in die Shimba Hills National Reserve gemacht. Dieses vom dichten Regenwald besiedelte Gebiet ist so völlig anders als das restliche Kenia. Vorbei an vielen kleinen Dörfern, wo die Menschen in wirklich sehr ärmlichen Verhältnissen leben, in Behausungen die für einen Europäer absolut nicht vorstellbar sind, ging es immer weiter aufwärts.

Auf der Strecke zwischen Tsavo West und den Shimba Hills wird gerade die Straße erneuert( dies dauert in Kenia durchaus bis hin zu einem Jahrzehnt, da ist Deutschland garnichts gegen),so dass ein großer Teil der Fahrt über holprige Umleitungen erfolgt.

Ist die Straße allerdings irgendwann mal fertig, ist es eine schöne Strecke, was tiefen Einblick in die dortige Bevölkerung und deren Alltag zu lässt.

Die Kinder tragen in jedem Dorf anders farbige bunte Schuluniformen und laufen erstaunliche Strecken. Jedes Auto mit einem Weißen Europäer sind hier noch eine kleine Sensation bei den Kids, so dass lautes Gerufe für Weißer (Mzungu/Wazungu) zu hören ist. Die Kids versuchen durch winken und rufen die Touristen zum anhalten zu bewegen, auf der Hoffnung ein paar Bonbons oder Schilling zu bekommen. In den Augen vieler Kenianer sind alle weißen Touristen aus Europa unheimlich reich, was auch das Verhalten der Kinder erklärt.

Die Landschaft wird zum Regenwald

Shimba Hills National Reserve Regenwald

Die karge Landschaft der Savanne von Tsavo ändert sich bei der Fahrt rasant. Von nackter Savanne mit vereinzelten Sträuchern geht es vorbei an den kleinen Dörfern mit vielen Feldern und Mango und Cashew Plantagen drum herum. Hinter dem leicht verschlafend wirkendem Ort Kwale beginnen dann das National Reserve Shimba Hills. Bergauf durch lichten Wald, hinter jeder Kurve ein neues atemberaubendes grünes Tal,teils mit schroffen Granitschluchten. Die Shimba Hills sind bei weitem nicht so groß wie die klassischen Parks und messen nur eine Größe von rund 300 qkm, und doch lohnt sich ein Ausflug hierher. Zu den Shimba Hills gehört noch der Casuarinas Wald und der Marere Damm (ein Stausee zur gewinnung von Trinkwasser).

Auf dieser sehr grünen kleinen Fläche tummelt sich trotzdem eine große Anzahl Tiere wie Elefanten, die seltene Pferde- und Rappenantilope, viele Affen (darunter die schwarz-weißen Stummelaffen) Giraffen und Büffel. Darüber hinaus unzählige Vogelarten, wobei viele Vögel von der Küste die Shimba Hills als Brutstätte nutzen. Ebenso sind viele große Vogelschwärme zwischen Ende März und Anfang April zu sehen, wenn sie wieder auf den Weg nach Europa sind. Hinzu kommt die Chance Leoparden und Servale zu sehen, auch wenn dies in den meisten Tagesausflügen die angeboten werden eher unwahrscheinlich ist.

"Die grünen Hügel Afrikas"

Dies ist es aber nicht, was die Besucher in die Shimba Hills lockt, denn zum Tiere beobachten fährt man besser nach Tsavo oder in die Masai Mara. Es sind die saftig grünen Wälder mit Talschluchten und Wasserfällen die bis zu 20 Meter in die Tiefe rauschen und die einzigartige Landschaft, die einen Besuch der Shimba Hills lohnenswert macht.

Ernest Hemingway hat die Landschaft der Shimba Hills in “Die grünen Hügel Afrikas” literarisch niedergelegt und beschreibt dort den außerordentlichen Artenreichtum der 1930er Jahre. Leider aus Sicht der Goßwildjäger!

Die Shimba Hills steigen bis auf 500 Meter Höhe an und bilden zeitweise herrliche Tafelberg Plateaus, mit einer freien Sicht bis zum Indischen Ozean und der Südküste von Kenia. Vorausgesetzt das Wetter lässt es zu und der Himmel ist klar. Bei einer Niederschlagsmenge von 1200mm ist es hin und wieder diesig und eine freie Sicht nicht garantiert. Auf der anderen Seite kann man bis nach Tsavo schauen, während unten im Tal sich der Fluss Rongo Mwangandi seinen Weg sucht. Die Sheldrick-Wasserfälle stürzen rund 20 Meter in die Tiefe und münden in einem natürlichen Swimmingpool – Badesachen nicht vergessen – herrlich bei den tropisch feuchten Temperaturen.

Shimba Hills National Reserve Lodge

Green Safari Lodge Shimba Hills

Zum Mittagessen ein Zwischenstopp in der Green Safari Lodge Shimba Hills. Die liegt nicht direkt im National Reserve, sondern ein kleines Stück davor, was aber nicht auffällt. Ich war von der Aussicht dieser Lodge, direkt am Abhang in 500 Metern Höhe schier überwältigt. Ich habe versucht dies in einem Panorama Bild für dich festzuhalten, doch sind die Dimensionen einfach nicht so auf ein Foto zu bringen, dafür bräuchte es schon 3D um die Tiefe und Weite zu realisieren.

Die Lodge hat kleine Zimmer und Häuschen ebenfalls direkt am Abhang, sowie ein Pool der bis zur Kante geht. Eine herrliche Lodge, traumhaft schön angelegt.

Das Mittagessen war in dieser Kulisse natürlich super, wobei diese Lodge eher mit Quantität als mit Qualität überzeugt. Womit ich jetzt nicht sagen möchte, dass das Essen schlecht war, sondern halt nur durchschnittlich und viel zu viel. Es gab ein vier Gänge Menü, vorab Knoblauchbrot, danach die Wahl aus einer Vorspeise (Suppe oder Pasta) wobei ich die Pasta gewählt habe. Ich fand dies als Vorspeise schon recht eigenartig und rechnete mit einer kleinen Portion. Es war eine riesige Schüssel voll für mich alleine, da wäre ich zwei mal von satt geworden. Danach wurde auch gleich eine riesige Schlachtplatte als Hauptgang serviert, wovon ich mich locker drei Mahlzeiten von ernähren hätte können und dann noch ein Dessert, was ich nur mit Mühe und viel Überredungskunst abbestellen konnte.

Die Kenianer sind halt sehr gastfreundlich und es geht an ihre Ehre, wenn nicht genug Essen auf dem Tisch steht und der Gast vielleicht nicht satt wird. Hier in den Shimba Hills sieht man noch die einheimische Gastfreundschaft, was an der Küste bereits dem Europäer angepasst wurde. Hier gibt es eher angemessene Portionen für den Touristen.

Isst man allerdings mal mit Kenianern zusammen, sieht man woher diese Massen auf dem Tisch kommen. Kenianer, die es sich leisten können, essen gerne und viel, lautstark über Stunden mit Freunden und Verwandten.

Mit einer Weiterempfehlungsrate von 100% bei HolidayCheck
ist die Green Safari Lodge in den Shimba Hills
ebenfalls sehr gut bewertet.

Die Shimba Hills im Tagesausflug

Die Shimba Hills werden an der Südküste gerne als Tagesausflug angeboten, da die Berge nur rund 20 km ins Landesinnere von Diani Beach liegen. Die Fahrzeit von Diani Beach beträgt nur rund 30 Minuten auf einer sehr gut ausgebauten Straße und ist damit sehr bequem zu erreichen, auch für ältere Menschen.

Soweit ich informiert bin liegen die Kosten für einen Ganztagesausflug in die Shimba Hills ab Diani zwischen 70-110,-$/ p.P. je nach Agentur. Preisvergleich vor Ort lohnt sich und fragen kann man auch mal bei den Beach Boys, die meist mit einer Agentur an der Diani Road zusammenarbeiten. Aber bitte bezahle nie die gesamte Summe vorab an einen Beach Boy, dies ist nicht üblich und jeder der Dir etwas anderes erzählt, will dich übers Ohr hauen. Leider gibt es auch hier, wie überall auf der Welt, schwarze Schafe.

Wer an der Südküste oder Mombasa Urlaub macht, sollte sich unbedingt einen Tag Zeit für die Shimba Hills nehmen, es lohnt sich! Ich war im September dort und werde mir jetzt im Januar den Unterschied in den Jahreszeiten bei einem weiteren Besuch dort anschauen, vielleicht sogar über Nacht in einer Baumhaus ähnlichen Lodge mitten im Reservat.

Galerie vom Shimba Hill National Reserve

Wenn Dir mein Beitrag gefallen hat, freue ich mich über eine Bewertung mit 5 Sternen! Danke

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pferde Fotografie leicht gemacht

Pferde Fotografie für Anfänger leicht gemacht

Pferde Fotografie für Anfänger leicht gemacht... ...oder vielleicht doch nicht? Diese großen Tiere mit der passenden Brennweite einzufangen ist gar nicht so einfach, wie man vielleicht auf den ersten Blick denkt. Hinzu kommen viele störende Faktoren im Bild. Denn wann laufen die Pferde mal frei in einem nicht eingezäunten Areal, wo keine Häuser und nur Traum Kulissen zu sehen sind? ...
Weiterlesen …
Diani Sea Lodge Eingang

Reisebericht Hotel Diani Sea Lodge

Reisebericht Hotel Diani Sea Lodge Willkommen im Hotel Diani Sea Lodge!Ein Reisebericht über drei Aufenthalte in diesem schönen 3*** Hotel.Ein Hotel, wo Du Dich wirklich willkommen fühlst! 2014 habe ich dieses Hotel zum ersten mal auf meiner Kenia Reise besucht, damals in einem Bungalow im Garten für insgesamt 16 Tage, wobei ich zwei Tage zur Safari in der Ngutuni Lodge ...
Weiterlesen …
Diani Beach Sandelefant

Diani Beach – Die Südküste von Kenia

Diani Beach - Die Südküste von Kenia Wer seine Unterkunft an der Südküste von Mombasa hat, muss zwangsläufig mit der Fähre übersetzen. Für Fahrzeuge kostenpflichtig, für die fußlaufende Bevölkerung Gebührenfrei.Da das Leben in Mombasa Stadt sehr teuer ist, leben viele Kenianer außerhalb und pendeln täglich zur Arbeit. Wenn man zu den Hauptverkehrszeiten mit der Fähre fährt, bekommt man den ersten ...
Weiterlesen …
Makro Insekten uebersicht

Makrofotografie von Insekten

Makrofotografie von Insekten Diese faszinierende Makro Welt hat es mir absolut angetan! So klein, so unscheinbar und doch so wunderschön! In welch wunderschönen Farben die Augen einer Stecknadel Kopf großen Mücke leuchten, erstaunt mich immer wieder. Der Glanz in den Augen einer winzigen Springspinne und die zahlreichen Facetten von Fliegenaugen sind unfassbar. Von den meisten Menschen wird diese winzige Welt, ...
Weiterlesen …
Tierfotografie Adler Übersicht

Tierfotografie vorher nachher

Tierfotografie vorher nachher In der heimischen Umgebung lässt sich auch häufig ein passendes Objekt für die Tierfotografie finden. Sei es die Taube auf dem Hauptbahnhof, der Hund der Nachbarin, die eigenen Haustiere oder die Kühe vom Bauern nebenan. Nicht zu vergessen die ganzen Insekten die sich für die Makro Tierfotografie eignen. Die Tierfotografie freilebender, wilder Tiere ist schwirig und bedarf ...
Weiterlesen …
Reisebericht Mombasa Kenia

Reisebericht aus Mombasa in Kenia

Reisebericht aus Mombasa in Kenia Bei meinem ersten Trip bin ich direkt von Frankfurt nach Mombasa, mit Zwischenstopp auf Sansibar / Tansania, geflogen.Mit einer Gesamtflugzeit von rund 12 Stunden auf dem Hinweg und knapp 10 auf dem Rückweg, ist der Flug gut zu ertragen.Dadurch das Kenia nur eine Stunde Zeitverschiebung zu Europa hat, ist man auch nicht dem Jetlag ausgeliefert ...
Weiterlesen …
Grand Paradise Samana uebersicht

Grand Paradise Samaná Beach Resort

Grand Paradise Samaná Beach Resort in der Dominikanischen Republik Im Oktober 2016 habe ich das Hotel Grand Paradise Beach Resorrt auf der Halbinsel Samaná in der Dominikanischen Republik besucht. Samaná liegt nordwestlich und vermittelt absolutes Karibik Feeling. Palmen, Blumen, weißer Sandstrand und türkises Wasser lassen jedes Herz höher schlagen. Das All Inklusive Resort liegt mitten in der Bucht von Samaná ...
Weiterlesen …
Cayo Levantado Grand Bahia Principe Skink

Bahia Principe Cayo Levantado Dominikanische Republik

Luxury Bahia Principe Cayo Levantado Dominikanische Republik Das Luxury Bahia Principe Cayo Levantado Hotel ist ganz alleine auf dieser schnuckeligen kleinen Insel, die vor Samaná gelegen ist. Die Anreise ist nur über ein Shuttle Boot möglich, was im Preis inklusive ist. Bestehend aus einem Haupthaus, zweistöckigen Gebäuden und Bungalows, bietet dieses Hotel Luxus auf sehr hohem Niveau. Ich hatte das ...
Weiterlesen …
Zoo Hannover Robbe

Tagestrip zum Erlebnis-Zoo Hannover

Tagestrip zum Erlebnis-Zoo Hannover Ein heißer Tag im Sommer und noch nichts vor gehabt. So habe ich spontan beschlossen mal den Erlebnis-Zoo in Hannover zu besuchen.Ist dieser Zoo einen Tagestrip wert? Ist er genauso liebevoll gestaltet wie Hagenbeck in Hamburg?Ich kann Dir sagen, er ist mehr als nur ein Besuch wert.Ich werde auf jeden Fall im nächsten Frühling wieder eine ...
Weiterlesen …
Gepard Voyager Camp Ziwani

Safari in Tsavo West und Ziwani Kenia

Safari in Tsavo West und Ziwani Der Tsavo West Nationalpark stand diesmal mit auf meiner Safari Route.Mit knapp 10.000 Quadrat Kilometern nimmt Tsavo West rund 30% der Gesamten Fläche aller Nationalparks in Kenia ein. Tsavo West erstreckt sich von der tansanischen Grenze bis zur Hauptverkehrsstraße zwischen Mombasa und Nairobi und grenzt im Norden an den Athi River.Nachdem ich 2015 und ...
Weiterlesen …
Ngutuni Safari Lodge Vogel

Ngutuni Safari Lodge Tsavo Ost Kenia

Reisebericht Ngutuni Safari Lodge Tsavo Ost Kenia Auf meiner ersten Safari im Dezember 2014 war ich zwei Nächte in der Ngutuni Safari Lodge in Tsavo Ost, daher möchte ich dir hier einen kleinen Reisebericht und meine Erfahrungen mit dieser Lodge mitteilen.Die Ngutuni Lodge liegt in einem 10,000 Hektar großem Privat Areal, 15 Minuten Fahrzeit entfernt vom Tsavo Ost Main Gate, ...
Weiterlesen …
Shimba Hills National Reserve Lodge

Ausflug in die Shimba Hills National Reserve Kenia

Ausflug in die Shimba Hills National Reserve Kenia Auf dem Rückweg von Ziwani, in Tsavos Westen, an die Südküste nach Diani Beach haben wir einen direkten Abstecher in die Shimba Hills National Reserve gemacht. Dieses vom dichten Regenwald besiedelte Gebiet ist so völlig anders als das restliche Kenia. Vorbei an vielen kleinen Dörfern, wo die Menschen in wirklich sehr ärmlichen Verhältnissen ...
Weiterlesen …
Voi Lodge Kenia Pavian

Erfahrungen von der Voi Safari Lodge Kenia

Erfahrungen von der Voi Safari Lodge Kenia Meine Erfahrungen von der Voi Safari Lodge beschränken sich auf ein nicht angenehmes Mittagessen. Auf meiner Safari in Tsavo Ost sind wir durch den Ort Voi gefahren, eine rote sandige Piste entlang, immer den Berg weiter hinauf. Der Ausblick ist legendär und die Lodge einmalig schön gelegen.Meine Mutter war vor rund 40 Jahren ...
Weiterlesen …
Dubai Mall Reisebericht Springbrunnen

Tagestrip zur Dubai Mall U.A.E.

Tagestrip zur Dubai Mall U.A.E: In einem Tagestrip bin ich von Fujairah nach Dubai gefahren.Die nette kleine Reisegruppe wurde direkt an der Dubai Mall, dem größten Einkaufszentrum der Welt, ausgesetzt.Im Juli 2013 stieg das Thermometer auf stolze 47 Grad im Schatten bei einer Luftfeuchtigkeit von 78%.In den Vereinigten Arabischen Emiraten herrschen für uns Westeuropäer strenge Regeln. Für mich als Frau war es ...
Weiterlesen …
Reisebericht Fujairah U.A.E.

Reisebericht aus Fujairah U.A.E.

Reiseberichte aus Fujairah U.A.E. und dem Radisson Blu Resort Wer oder was ist Fujairah, werdet ihr euch fragen! Fujairah ist ein kleines Emirat in den Vereinigten Arabischen Emiraten.Der Golf von Oman fließt nördlich durch die Straße von Hormus in den Persischen Golf. Nördlich vom Oman ist Fujairah touristisch noch relativ unerschlossen. Keine großen Party Meilen, keine Metropole wie Dubai und außer Sand ...
Weiterlesen …
Sentrim Camp Tsavo Ost Kenia Zebra

Reisebericht Sentrim Tented Camp Tsavo Ost Kenia

Reiseberichte aus Kenia Sentrim Tented Camp Tsavo Ost Kenia Auf meiner vier Tage Safari im August 2016 bin ich eine Nacht im Sentrim Tented Camp in Tsavo Ost eingeflogen. Da es nur ein kurzer Aufenthalt war, gibt es auch nur einen kurzen Reisebericht mit ersten Eindrücken und was dich in diesem Camp erwartet.In der Nähe des Ortes Voi im Taita District, nahe ...
Weiterlesen …
Delfine Marsa Alam

Delfine in Ägypten Marsa Alam Rotes Meer

Delfine in Marsa Alam Ägypten Rotes Meer Nun war ich schon in vielen Buchten und an vielen Spots in Marsa Alam Tauchen und auch Schnorcheln, bin bei katastrophalen Wellengang mit dem Boot bis zum Dolphin House ( Sha `ab Samadai Reef) um endlich mal Delfine in freier Wildbahn zu sehen. Jahrelang hatte ich auf all meinen Bootstouren kein Glück, wobei es ...
Weiterlesen …
Menü schließen